16. Juli 2015 – Wandern, Caving und Paragliding

San Gil ist ein sehr kleines, sehr nettes Städtchen in Kolumbien. Bekannt für seine vielen Outdoor Sportarten wie, Caving, Kanuing, River Rafting, Paragliding, etc… Und genau so was hatte ich vor.
Gleich am ersten Abend beim Bier trinken, lernte ich viele Leute kennen. Unter anderem auch die Leute von einer Outdoor Company. Ich buchte also direkt zwischen dem 5. Und dem 6. Bier einen Paragliding- Tandemflug für den nächsten Morgen.
Also ging es am nächsten Morgenfrüh ab in die Berge. Mit dabei war auch ein Österreichisches Paragliding-Paar. Sie reisten mit Ihren Schirmen schon durch ganz Zentralamerika und brachten die Einheimischen immer wieder zum Staunen. Unter Anderem kamen Sie auch schon im Fernsehen.
Wir wurden also hoch hinauf über den Chicamocha Canyon gefahren. Von starteten dann die Rundflüge. Da war ein super geiles Erlebnis. Das Wetter war perfekt und die Aussicht über dem riesigen Canyon einfach nur spektakulär. Das war mein erster Paraglide-Flug und es war einfach perfekt.
050_0028 Colombia - San Gil - Paragliding
Am nächsten Tag machten wir uns auf zum Caving, Höhlenforschung. Tief unter dem Städtchen Curitio waren wir 1.5 Stunden unterwegs. In den „Cueva la Vaca“, was so viel heisst wie „Höhle der Kuh“ Hahaha.
050_0061 Colombia - San Gil - Cueva de Vaca
Wir krochen, robbten, schwommen oder tauchten durch das riesige Höhlensystem. Das war wortwörtlich sehr „cool“ Da freute man sich wieder aufs Tageslicht 🙂
Am letzten Tag machte ich einen Ausflug nach Barichara, ein super schönes, altes Kolonialstädtchen
Ganz klar eines der schönsten in ganz Kolumbien.
050_0076 Colombia - San Gil - Barichara
Zum Abschluss wurde am Abend nochmals richtig gefeiert und die Freundschaften wurden mit Bier besiegelt 🙂

Schreibe einen Kommentar